Software als Kunst

  • Vgl. zu mathematischen Grundlagen der Zufallsoperationen und zur Bedeutung des Zufalls: Frieder Nake, Zufall & Notwendigkeit, 2007, http://base.dennisbloete.de/studies/programm_und_prozess/content/ProgProz07-Zufall.pdf,
  • ders.: Einmaliges und Beliebiges. Künstliche Kunst im Strom der Zeit, 1995, http://radicalart.info/AlgorithmicArt/Nake95.html.
  • Vgl. auch: Tim Otto Roth, Ein Interview mit Frieder Nake, ‚A plea for datalogy’, 2003, http://www.imachination.net/next100/reactive/nake/index.htm#anchor%20links.
  • Weitere Literatur von Nake: http://viola.informatik.uni-bremen.de/typo/index.php?id=19.
  • Siehe auch: Martin Warnke, Kunst aus der Maschine – Informationsästhetik, Virtualität und Interaktivität, 2004, http://weblab.uni-lueneburg.de/kulturinformatik/warnke/Kunst_aus_der_Maschine.pdf,